In Love
Immerwährend. Nie vergehend. Die Liebe zu Dir.

  
Heute vor einem Jahr sah ich Dich zum letzten Mal. Als wir uns vor Deiner Haustüre verabschiedeten, wie Fremde, wusste ich, nicht nur eine Heimat habe ich verloren.

Die Hoffnung auf einen Augenblick mit dir, reiste mit dem Wind in eine dunkle Zeit.

Weit weg von Dir.

Und in der dunklen Zeit des tiefsten Schmerzes umschloss die Wurzel der Liebe die Erinnerungen an Dich. Sie wird Dich festhalten, obwohl ich weiß, dass der Schimmer Hoffnung sich nie erfüllen wird.

Und so wie Du Deine verborgenen Verbindungen aus der Vergangenheit wie auch die der Gegenwart aufrecht hältst, halte ich dich im Verborgenen fest, ohne preiszugeben wie sehr ich dich immer noch liebe.

 
Und mit dem Zeitenwind, wird das Kind in mir wieder neu geboren.

Behütet von mir, mehr denn je,
mit dem Wissen um Dich und dem Moment eines zerbrechlichen Sein.



Jonna Jinton – Vargsången

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.