ebay | kleinanzeigen |
Randnotiz

eBay Kleinanzeigen: Alles nur geklaut

Betrugsmasche: Günstige Fritzboxen bei eBay Kleinanzeigen locken Opfer

Auf eBay Kleinanzeigen stellen Betrüger in gekaperte Konten billige Angebote für Fritzboxen ein. Sie verlocken Käufer zur Zahlung mit “Paypal Freunde”. (heise)


Viele Freunde…
… sind der eigenen Geldbörse Tod

Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber schon das Wörtchen “Freund(e)” sollte doch ausreichen, das Besteck fallen zu lassen. Liegt vielleicht auch daran, dass mann/wie frau unter einer Metahirnwäsche leidet. Schlimmer als Long COVID …

Tipps

Ich ziehe vor, vor Ort mir die Sachen anzuschauen und abzuholen (max. 100 km, gute Zugverbindung). Hat bisher bei eBay Kleinanzeigen immer geklappt. Faire Preise, faire Verkäufer:innen. Wenn der Bauch schon zwickt, dann klopfe ich erst gar nicht an. Sieht man auch schon oft an den Bildern … wie auch heise aufzeigt. Nachtigall ick höre dir rennen, ein Trapsen ist das schon nicht mehr. Darüber hinaus: Firmenbilder sind keine Ist-Produktaufnahmen. Und wenn ich denke, das ist ok dort, gibt es Anfragen, und dann sehen wir weiter.

Freunde, brauchen Paypal nicht.

Ist natürlich auch kein 100 pro Schutz, aber vieles ist außen vor.


Nachtrag: 08.03.2023

eBay-Betrug: Anklage gegen drei Männer erhoben

Drei Männer haben auf eBay-Kleinanzeigen Waren angeboten, die nicht existierten und damit rund 895.000 Euro ergaunert. Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage.
Sie sollen mit vorgetäuschten Verkäufen auf der Plattform eBay-Kleinanzeigen mehrere Hunderttausend Euro illegal kassiert haben: Die Staatsanwaltschaft Würzburg hat inzwischen Anklage gegen drei junge Männer aus Hessen erhoben. Derzeit prüfe die Jugendkammer des Landgerichts Würzburg, ob das Verfahren aufgrund des besonderen Umfangs übernommen werde, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage mit. Die Angeschuldigten hätten sich bislang nicht zu den Tatvorwürfen geäußert. (heise)