Kontakthof

Hi smile

Hier im Kontakthof könnt Ihr gerne Eure Fragen und Anregungen bezüglich des Blogs oder auch ein (trans*)Anliegen verfassen und wegschicken. Bitte habt Verständnis, daß manches, was den Blog betrifft, auch aus technischer Sicht, nicht realisiert werden kann. Sollte nun wider Erwarten der Kontakthof nicht funktionieren, Ihr mit Fehlermeldungen überhäuft werden, benutzt doch dann bitte Euer Mailprogramm oder schreibt an die aufgeführte Anschrift im Bild. Danke (kleines such-und-find-Spiel wink ).

Kontakthof
Tägliche Leerung
Ich stimme zu, dass diese Website meine übermittelten Informationen speichert, damit sie auf meine Anfrage antworten können. Die Datenschutzrichtlinien können hier erlesen werden.
 

Kleine Geschichte zum Kontakthof

Das Helferlein im Blog erzählt, daß gerade mal 74 Wörter im Fließtext enthalten sind. Das wäre viel zu wenig für einen SEO-Award und sollte deswegen erhöht werden. Aber was will man da schreiben? Den Kontakthof in Frankfurt gibt es glaube nicht mehr. Aber in Hamburg gibt es einen:

28.02.2015 – An „Besuche“ der Polizei haben sich die Rotlicht-Akteure längst gewöhnt. Doch wenn die Steuerfahndung vor der Tür steht, kommen selbst die mächtigsten Muskelprotze ins Schwitzen. Donnerstagabend stürmten die gefürchteten Fahnder den größten Puff auf dem Kiez: das „Eros-Center“. Es geht um einen Steuerschaden in Höhe von vier Millionen Euro!

Und für kleine 10 Cent kann man den ganzen Artikel in der Hamburger Morgenpost lesen…

… oder mit eine bißchen Fingerspitzengefühl und das Portemonnaie stecken lassend, die Seite kurz anlupfen, trotz vieler die alles zuhalten wollen:

… Kurios in diesem Fall: Der mutmaßliche Steuerhinterzieher Michael G. war bis vor Kurzem noch Hausmeister in dem Großbordell. Ist er vielleicht nur ein Strohmann? Und flossen die Millionen an jemand anderen? Das Sagen im Puff hat jedenfalls die „Eroscenter-Gang“, ein Verbund von etwa 50 Zuhältern.

Aber das wäre gemogelt wink