Die Distanz zwischen den Himmelskörpern unseres Sonnensystems ist scheinbar unendlich. Aber nur manchmal, denn manchmal werden aus Lichtjahren nur ein paar 100 Meter. Das ist die Geschichte mit dem Maßstab. Kennt man ja von Leschs Kosmos.

In Hainburg am Main ist das so ähnlich. Dort gibt es u.a. einen Teil des Planetenweges. Der Planetenweg selbst beginnt in Seligenstadt, endet in Hainstadt.

Sonntagsausflug am Mainn
Von Großkrotzenburg nach Hanau

Am Mainufer von Großkrotzenburg nach Hanau

Beim Frühstück sinnierte ich, was ich mit dem angebrochenen Tag anstellen könnte. In Anbetracht der Anzeige auf der Waage lag ein Sonntagsausflug auf der Hand. Doch wohin? Ronneburg? Zu lange Fahrtzeit. So fiel die Wahl auf Großkrotzenburg mit dem Weg am Main entlang über Steinheim zurück nach Hanau. Mit einem Blick auf die Map habe ich mich schlau gemacht, nicht dass ich dann auf einmal nicht mehr weiter komme und den gelaufenen Weg zurück muss.
Mit dem Bus ging es bis nach Großkrotzenburg. Kein Mensch begegnete mir auf dem Weg durch die kleine Stadt. Einzig eine Katze huschte vor mir weg und lugte vorsichtig um die Ecke. Zum Main war es vom Stadtkern nicht weit.

Erde und Mond am Planetenweg

Hinter Großkrotzenburg ginge es zur Schleuse, auf die andere Flussseite. Flussabwärts geht es nahtlos über in den Planetenweg. Kenntlich gemacht durch zwei Schilder: Erde und Mond, im Hintergrund auf der anderen Mainseite das Heizkraftwerk. Rechts liegt Großkrotzenburg und dort ist die Venus. Nicht die vom Planetenweg, die ist links, sondern eine andere, eine ganz besondere. yes Zurück zum Planetenweg. Leider ist dieser nicht besonders auf den Karten von OpenStreetMap/MetaGer hervorgehoben oder gekennzeichnet, denn dann hätte ich auch bei der Sonne Station gemacht. Beim nächsten Mal. Insgesamt eine schöne unterhaltsame Geschichte, was die Schüler aus Hainstadt dort für die Spaziergänger hinterließen.

MainImpressionen

Unterwegs mit Withings

Der letzte größere Grenzgang war in Frankfurt. Da hatte ich noch fitbit am linken Arm um meine täglichen Aktivitäten aufzuzeichnen. Mittlerweile hat sich Google fitbit geschnappt, was dann hier das Aus für fitbit war. Der Support war aber prima, auch noch als das Update Charge 3 geschreddert hat.
Jetzt habe ich Charge 3 im Schrank liegen und bin auf Withings umgestiegen (Steel HR, White & Rose Gold), was mal zu Nokia gehört hat. Leider nur mit grauem Armband. Ich hätte gerne wieder eins in Fliederfarben. Vielleicht finde ich noch eines. smile

Withings
Die Analyse von withings am Ende des Tages

Der Weg von Großkrotzenburg nach Hanau fiel mir doch recht leicht. Anfangs hatte ich ein wenig bedenken, aber alles gut. Das war die erste größere Tour nach den Operationen. Die anvisierten 30.000 Schritte hatte ich, in Hanau angekommen, aber noch nicht erreicht. So habe ich dann noch eine Runde in Hanau gedreht und am Schluss mir ein Eis bei Eis & Liebe gegönnt. Wenn ihr in Hanau seid, kann ich Euch das Eis nur empfehlen. Auch hier gibt es ein “Leider”: Eis & Liebe findet Ihr nur auf facebook, aber nicht im freien Netz und deswegen gibt es auch hier keinen Link.

Beitrag fertig, schöne Ostertage Euch. bye2

Lust auf eine Anmerkung?