01. Buckfunk 3000 – Intro (0:18) | 02. Andreas Leifeld – Hurikea (5:23) | 03. Jens Buchert – Down Again (d+b) (5:10) | 04. Galaxy – The Island (Deviant Electronics Remix) (6:53) | 05. Grey Area – Penumbra (6:30) | 06. Gabriel Le Mar – Travelogue (5:41) | 07. SBK – Sonderzug (6:29) | 08. System 7 – A Sprinkling of Clouds (Belly Dance Mix) (9:56) | 09. The Infinity Project – Superbooster (5:08) |

Solar Energy
Solar Energy

10. Solar Energy (9:05)

Electric Universe ist ein psychedelisches Trance-Projekt aus Deutschland, das 1991 von Boris Blenn und Michael Dressler gegründet wurde. Ihre erste EP-Veröffentlichung Solar Energy war ein sofortiger Hit in der Underground-Trance-Szene. Diese Platte ist dafür verantwortlich, dass das Label Spirit Zone schon früh an die Spitze des psychedelischen Trance gesetzt wurde. Laut Sofia Echo wurden sie “in den 1990er Jahren als eines der besten psychedelischen Trance-Projekte aus Deutschland gefeiert”. (Allwissende Müllhalde)

 
11. S.U.N. Project – Looking for you (8:00) | 12. GMS – No Rules (8:01) | 13. Bermuda – Bermuda (5:10) | 14. The Orb – High Noon (6:04) | 15. Grey Area – Amphibia (6:05) | 16. OJ Project – Locator (5:39) | 17. Kronos – Android (8:05)|
18. The Future Sound Of London – Papua New Guinea (4:00) | 19. System 7 – Davy Jones’ Locker (11:45) | 20. Alien Mutation – Cloudhopping (7:28) | 21. Biosphere – Cygnus-A (4:57) |
22. Knights of the Occasional Table – Budd E (8:41) |

(total 22 | 2:24:14 | 2009)

“Solar Energy” reloaded 06.11.2021

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.