Schutz der Privatsphäre

Finger weg von der Privatsphäre

Die Privatsphäre steht hoch im Kurs, ist wertvoller als das Leben, denn ein Leben ist ersetzbar, die Privatsphäre mit ihren daraus gewonnenen Verbindungsstränge nicht. Es ist auch ein Irrglaube anzunehmen, weil man z.B. monatlich 5,99 Euro für den Internetauftritt einer Frankfurter Zeitung bezahlt, daß die Schnüffelbande außen vor ist.

Do not Track

Do not track (war gestern)

Manche haben es ja kommen sehen. Schon im Vorfeld, als die ersten Gedanken zu “do not track” aufkamen, haben sie müde abgewunken. Aber es gilt ja generell: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nun liegt sie darnieder, zertrampelt von Google, Yahoo, Facebook und Co.

Microsoft meets facebook

Bing, facebook und der soziale Klick

Das gemeine soziale Wesen in uns rückt mehr und mehr in den Mittelpunkt des Internetdaseins. Es beeinflußt nicht nur die Denkweise und Handlungen, auch die Suchergebnisse in den Suchmaschinen. Google will mit seinem +1-Button die Suchergebnisse nützlicher machen. Microsoft mit Facebook im Schlepptau. Aber wer schleppt hier wen ab?